B78A2619.JPG
Rainer ZinkelRainer Zinkel

Sie befinden sich hier:

  1. Wir als Arbeitgeber
  2. Unsere Mitarbeiter
  3. Unsere Mitarbeiter
  4. Rainer Zinkel

Rainer Zinkel

Notfallsanitäter

Zum Rettungsdienst kam ich 1990 eher zufällig durch den Zivildienst. In dieser Zeit machte ich die Ausbildung zum Rettungssanitäter. Schon früh wusste ich dann, dass ich auch hauptberuflich im Rettungsdienst arbeiten möchte und es folgte die Ausbildung zum Rettungsassistenten. Einen Job, den ich seit 1995 mache und sehr mag.

Um weiter aktiv im Rettungsdienst arbeiten zu können, war es für mich daher keine Frage, auch die Ausbildung zum Notfallsanitäter zu durchlaufen. Klar, die Zeit war nicht ohne. Nach fast 30 Jahren noch einmal die Schulbank zu drücken, ist schon eine Herausforderung. Es gab aber auch viele Aha-Effekte beim Lernen, und ich bin froh, dass ich es gemacht habe.

Was mir am Rettungsdienst Rhein-Main-Taunus besonders gefällt, ist der unwahrscheinliche Zusammenhalt im Team. Das zieht sich durch alle Altersklassen. Auch die hohe Flexibilität, die uns die Schichtpläne bieten, ist einfach gut. Sollte einmal etwas nicht passen, tauschen wir Kollegen unter uns auch mal auf dem kurzem Dienstweg. Das geht fast immer problemlos.

Unsere Fahrzeuge sind bestens ausgestattet. Alle Geräte sind immer auf dem neusten Stand.

In vielen Bereichen waren wir Vorreiter in unserem Rettungsdienstbereich. Zum Beispiel bei der Datenübertragung der Einsätze auf das Display der Navigation inklusive Route.

Zurzeit testen wir neue Kartenlesegeräte, die die Patientendaten in unser PC-System übertragen. Das erleichtert unsere Dokumentation enorm.

Ich arbeite jetzt seit 28 Jahren in diesem Beruf und die Arbeit mir immer noch Spaß - und das ist für mich sehr wichtig.