Informationen zur AusbildungInformationen zur Ausbildung

Warum eine Ausbildung zum Notfallsanitäter?

Der Beruf Notfallsanitäter ist ein abwechslungsreicher und vielseitiger Beruf. Hier möchten wir Ihnen die Seiten des Berufes näher bringen.

  • Vielseitig und Komplex

    Der Beruf Notfallsanitäter umfasst viele Aspekte – so verbinden sich der Umgang mit moderner Technik zur Diagnostik mit Menschlichkeit und Empathie. Sie werden die kleinen und großen Sorgen unserer Patienten kennen lernen, ihnen zur Seite stehen in Grenzsituationen Ihres Lebens. Dafür werden Sie in der Ausbildung zum Notfallsanitäter gut ausgebildet und halten sich mit jährlichen Fortbildungen permanent fit für den Beruf.

  • Sozial und Menschlich

    Der Beruf Notfallsanitäter ist ein Beruf in dem Sie viel mit Menschen zu tun haben. Dazu gehören zu einem die Patienten selbst aber auch deren Angehörige und Bekannte. Zu anderem Ihr Team, mit dem Sie die Notfallversorgung durchführen und eng zusammenarbeiten. Kommunikation ist daher ein wesentlicher Bestandteil des Berufes, dazu gehört natürlich das Verständnis für soziale Aspekte und Belange. Auch darauf werden Sie in der Ausbildung vorbereitet, ein Teamspieler zu sein – der verstanden hat, dass eine Versorgung eines Patienten nur gelingen kann, wenn alle Zahnräder ineinandergreifen.

  • Sicher und Zukunftsweisend

    Der Beruf Notfallsanitäter ist ein Beruf, in dem Ihnen ein langfristiger Arbeitsplatz sicher ist, dazu gehören vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und verschiedene Einsatzbereiche, in dem der Notfallsanitäter tätig werden kann. Zudem ist der Beruf sehr angesehen und die Mitarbeiter des Rettungsdienstes genießen ein hohes Ansehen in der Bevölkerung.

  • Was sollten Sie bedenken?

    Der Beruf Notfallsanitäter ist mit körperlichen und seelischen Anstrengungen verbunden, dazu gehört der Schichtdienst und das Erleben von Krankheit, seelischen Nöten und nicht immer gelingt es ein Leben zu retten. Aber damit sind Sie nicht allein gelassen. Sie werden auf ein Team treffen, dass Sie auffängt und Ihnen zur Seite steht, wenn Sie etwas belastet.  

  • Diese Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:
    • Realschulabschluss (oder gleichwertiger Abschluss)
      oder Hauptschulabschluss (oder gleichwertiger Abschluss) und abgeschlossene mindestens zweijährige Ausbildung
    • Gesundheitliche und körperliche Eignung
    • Sichere deutsche Sprache in Schrift und Wort
    • Vorteilhaft Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B oder sogar C1
    • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag
    • Freude am Umgang mit Menschen und Interesse am eigenverantwortlichen Arbeit
    • Flexibilität in der Arbeitszeit mit Bereitschaft zum Schichtdienst
  • Bewerbungsschreiben
    • Tabellarischer Lebenslauf
    • Lichtbild/Bewerbungsfoto
    • Fotokopie der letzten Schulzeugnisse und ggf. weiterer Zeugnisseder abgeschlossenen Berufsausbildung und der beruflichen Tätigkeit
    • ggf. Tätigkeitsnachweise über ehrenamtliches Engagement
    • Fotokopie eines Führungszeugnisses ohne Eintrag, nicht älter als drei Monate